< Die Gute Form 2018: Zwei Bayern erfolgreich
02.08.2019 Kategorie: Innung Starnberg

Freisprechung unserer Schreinergesellen


Kreishandwerksmeister Ludwig Gansneder sprach 23 Jungesellen aus verschiedenen Handwerksberufen, am Donnerstag den 1. August, nach alter Tradition frei.
Im Rahmen dieser Feier bekamen zwölf junge Schreiner von Obermeister Rupert Pfisterer ihre Prüfungszeugnisse überreicht.
Besonders geehrt wurden Franz Vogt und Kai Johannes Hoffmann. 
Franz Vogt schloss seine Ausbildung als Bester der Schreinerinnung Starnberg ab und wurde Innungssieger. Auch sein Ausbildungsbetrieb, die Schreinerei Pfisterer aus Farchach erhielt eine Urkunde.
Kai Johannes Hofmann wurde für sein Gesellenstück mit dem Designpreis „Die Gute Form“ der Innung bedacht. Der Ausbildungsbetrieb, die Schreinerei Leutenbauer aus Hochstadt erhielt ebenfalls eine Urkunde. Das prämierte Gesellenstück wird im November bei der Heim+Handwerk in München im Rahmen der Sonderausstellung der Schreinerinnungen „Die Gute Form“ ausgestellt und nimmt an der landesweiten Prämierung teil.
Gastgeber der Freisprechungsfeier war die Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg.